Glossar

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  Grundbuchauszug

Der Grundbuchauszug wird vom Grundbuchamt angefertigt und ist eine vollständige Abschrift aller zu einem Grundstück bestehenden Grundbucheintragungen. Der Antrag auf Erteilung eines Grundbuchauszugs muss beim zuständigen Grundbuchamt erfolgen. Voraussetzung für die Anforderung eines Grundbuchauszugs ist ein berechtigtes Interesse.

Der Grundbuchauszug gliedert sich wie folgt:

1. Das Deckblatt

Sie enthält das zuständige Amtsgericht, den Grundbuchbezirk (meist identisch mit dem Amtsgerichtbezirk), Band und Blatt des Grundbuchs.

2. Das Bestandsverzeichnis:

Es führt das Grundstück unter Beschreibung nach Merkmalen des Katasters (z. B. Flur 18, Flurstück 268/1, Gebäude- und Freifläche, Hauptstr. 26, zu 415 qm) sowie Angaben über die mit dem Grundstück verbundenen Rechte (z.B. Wege- und Fahrrechte, Holzrechte, usw.). Die hier eingetragenen Rechte sind keine Belastungen ( z. B. ein Geh- und Fahrtrecht für das Nachbargrundstück).

3. Die  Abteilungen

Abteilung I: Der (die) Eigentümer und Rechtsgrund des Erwerbs

Abteilung II: Lasten und Beschränkungen (z.B. Wohnrecht, Wegerecht, Bebauungsbeschränkung, Vorkaufsrecht, Wiederkaufsrecht, Nießbrauch, Erbbaurecht usw.)

Abteilung III: Grundpfandrechte, Hypotheken, Grundschulden, Rentenschulden